Anteil singlehaushalte berlin. Mehr zum Thema

Mehr als 50 Prozent Single-Haushalte in Berlin

Mehr als jeder Fünfte in Deutschland wohnte 2019 alleine

Nürnberg, Das zeigt die aktuelle GfK-Studie zur Bevölkerungsstruktur, die die regionale Verteilung von demografischen Merkmalen wie Familien- Alters- und Einkommensstrukturen in Deutschland aufzeigt. Den höchsten Anteil an Mehrpersonenhaushalten mit Kindern gibt es hingegen im Landkreis Eichstätt.

partnersuche katholisch

Im bundesweiten Schnitt beträgt der Anteil der Singlehaushalte in Deutschland 41,8 Prozent. Die Mehrpersonenhaushalte ohne Kinder erreichen im gesamtdeutschen Vergleich einen Anteil von 29,9 Prozent, während die Mehrpersonenhaushalte mit Kindern bei 28,3 Prozent liegen.

Der Anteil an Einpersonenhaushalten liegt hier bei mehr als 57 Prozent. Mit einem Anteil von 31,0 Prozent gibt es hier auch die meisten Mehrpersonenhaushalte mit Kindern.

Beitragsempfehlungen

In Berlin gibt es hingegen im Schnitt 1,79 Personen pro Haushalt. Regensburg bleibt deutsche Singlehochburg Umgekehrt liegen bei den Einpersonenhaushalten urbanere Regionen auf den vorderen Rängen.

  1. Studie: In dieser Stadt gibt es die meisten Single-Haushalte
  2. Single-Haushalte haben Konjunktur - Zahl erneut gestiegen – withering-trees.de
  3. Mehr Singles als Familien: Statistische Daten zum Bezirk - Friedrichshain-Kreuzberg
  4. Neue Erhebung: Berlin nicht mehr Spitzenreiter bei Singlehaushalten

Singlehochburg bleibt wie in den Vorjahren der Stadtkreis Regensburg, wo der Anteil der Einpersonenhaushalte 57,3 Prozent beträgt. Damit liegen die Regensburger 37,1 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

single wasserburg am inn

Auf den Rängen zwei und drei folgen die Stadtkreise Erlangen 53,2 Prozent und Würzburg 52,9 Prozent. Der erste Landkreis im Ranking der Singlehaushalte ist auf Platz 70 zu finden: Mit einem Anteil von 46,4 Prozent liegt der Landkreis Partnervermittlung zum heiraten genau 11 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

Prozentual die wenigsten Einpersonenhaushalte gibt es im Landkreis Straubing-Bogen 30,2 Prozent. In Eichstätt leben die meisten Familien Ein Blick auf die Top 10 der Mehrpersonenhaushalte mit Kindern zeigt, dass es sich hier vor allem um ländlichere Gegenden handelt.

kroatische frauen kennenlernen

Der Anteil singlehaushalte berlin unter den deutschen Kreisen ist der Landkreis Eichstätt. Mit einem Anteil von 40,9 Prozent gibt es in Eichstätt fast 45 Prozent mehr Familienhaushalte als im bundesweiten Durchschnitt.

Auf den Rängen zwei und drei folgen die Landkreise Cloppenburg 39,5 Prozent anteil singlehaushalte berlin Straubing-Bogen 38,6 Prozent.

singlebörse nürnberg kostenlos

Der erste Stadtkreis im Ranking der Mehrpersonenhaushalte mit Kindern findet sich erst auf Rang Mit einem Anteil von 30,7 Prozent liegt der Stadtkreis Hamm 8,6 Prozent über dem deutschen Durchschnitt. Am unteren Ende der Skala liegen die Stadtkreise Rostock 18,4 ProzentRegensburg 18,2 Prozent und Würzburg 18,1 Prozent.

Mit diesem Wissen können Unternehmen ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten besser planen und so ihre Ressourcen und Zeit effektiver einsetzen.

Sie repräsentiert das, was die Bundesrepublik ausmachen soll: modern, futuristisch, tolerant und multikulturell. Doch dies ist noch nicht alles. Sie ist ebenfalls Kapitale der Alleinlebenden in Deutschland. Auch das Land an sich mit seinen steigenden Zahlen an Singlehaushalten hat im europäischen Vergleich überdurchschnittlich viele Einpersonenhaushalte. Dies stellt neue Ansprüche an die Politik und die Immobilienwirtschaft.

Sie beschreiben Bevölkerung und Haushalte in Deutschland hinsichtlich ihrer Haushaltsstruktur Ein- und Mehrpersonenhaushalte mit und ohne Kinder sowie Ausländerhaushalteder Altersstruktur Alter des Haushaltsvorstands sowie der Einkommens-struktur Unterscheidung von sieben Einkommensklassen. Daneben liegen auch Daten zur Bebauungsstruktur Ein- und Zwei- sowie Mehrfamilienhäuser usw.

Die GfK Bevölkerungsstrukturdaten werden in Marketing und Vertrieb von Unternehmen zur Zielgruppenlokalisierung eingesetzt. Sie zeigen beispielsweise detailliert, wo es sich lohnt, für bestimmte Produkte zu werben.

Verbindendes Element: die Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg. Und er hat das geringste Durchschnittsalter. Auch sonst fällt der Bezirk mit einigen statistischen Besonderheiten auf. Denn die rund Friedrichshainer und Kreuzberger sind im Schnitt 38 Jahre alt und damit fünf Jahre jünger als alle anderen Berliner.

Weitere Informationen zu den regionalen Marktdaten von GfK finden Sie hier. Bildmaterial Grafiken in Druckauflösung finden Sie hier.

Sie könnten interessiert sein